Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.

x
PDF Exposé senden

EXPOSÉ WEITERLEITEN

x
Nachricht zum Weiterempfehlen:

die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben. Wir speichern Ihre Daten nicht.

ANFRAGE SENDEN

x
Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@triple-z.de schicken.

die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Sie erhalten eine Kopie der Anfrage an die angegebene E-Mail Adresse.

Hauptversammlung 2019: Triple Z AG plant Großinvestition in das Gründerzentrum

Hauptversammlung beschließt über erfolgreiches Geschäftsergebnis: Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete das Gründungs- und Unternehmenszentrum Triple Z in Essen-Katernberg einen Überschuss in Höhe von rund 38.000 €. Dieser fließt nach einstimmigem Beschluss der Aktionäre in die Gewinnrücklagen und wird zusammen mit der Kapitalerhöhung für die weitere Entwicklung des Zentrums verwendet.

„Die annähernd maximale Auslastung des Zentrums und die kontinuierlich hohe Nachfrage nach Räumen zeigen, dass das Betriebskonzept inhaltlich und wirtschaftlich weiterhin aufgeht. Der Ausbau der Infrastruktur ist eine logische und notwendige Konsequenz“, so Vorstandsvor-sitzender Dirk Otto bei der Hauptversammlung der Aktionäre am 19. Juli.

Für den Ausbau des Glasfasernetzes wurden rund 20 Kilometer Kabel in den Gebäuden verlegt, viele Unternehmen sind bereits angeschlossen. An der Stadtgrenze zu Gelsenkirchen entstand in den letzten Monaten ein neuer Parkplatz mit 100 Stellplätzen. Damit begegnet Triple Z dem steigenden Bedarf nach Parkflächen durch Mieter und Tagungsgäste. Der Parkplatz ist auch wichtig für die Entwicklung der nördlichen Grundstücksfläche, auf der eine 1.600 m² große Halle mit Produktions-, Werkstattflächen und Büros entstehen soll. Der Planungsauftrag wurde kürzlich vergeben. Parkplatz und Neubau haben ein Investitionsvolumen von rund 2 Mio. €. „Ohne die immer wieder eindrucksvolle Unterstützung der Aktionäre wäre diese Erweiterung nicht möglich. Der Jahresüberschuss und die Kapitalerhöhung durch die RAG-Stiftung stärken das Eigenkapital auch hinsichtlich der anstehenden Darlehensfinanzierung des Neubaus“, erklärt Dirk Otto.

Mit 96,5 % im Jahresdurchschnitt ist die Auslastung des Zentrums erneut gestiegen. Unter-nehmen, die sich im Triple Z positiv entwickelt haben, verlagern ihre Tätigkeiten in das Umfeld und machen so Platz für neue Gründerinnen und Gründer. Diese werden mit dem Gründungs-beratungsangebot und der vernetzungsfördernden Infrastruktur bei ihrer Entwicklung unterstützt.

In den frei gewordenen Flächen konnten erfolgreich wachsende Startups und hochqualifizierte Gründer angesiedelt werden: Das Technologie-Startup talpasolutions GmbH, eingezogen im Frühjahr 2018, entwickelt Software zur Auswertung und Aufbereitung von Bergwerksmaschinendaten. Nach rund einem Jahr hat sich die Zahl der Beschäftigten von 4 auf über 20 erhöht. Zu den weiteren Neueinzügen 2018 gehören die Künstlerin Linda Dörner, Melani Ilic mit MPIRE TRENDS und Thorsten van Laak als Anbieter von hydraulischen Werkzeugen HKL PowerTools. Dienstleister, Coaches und Berater für Virtual Reality, Kommunikation, Sicherheit, Immobilien und Persönlichkeit waren ebenfalls unter den Neueinzügen im Wirtschaftsjahr 2018.

Den spannenden Branchenmix des Zentrums zeigten rund 20 Unternehmen vor und nach der Hauptversammlung. An Infoständen präsentierten sie ihre Produkte und Dienstleistungen in der ehemaligen Lohnhalle und bei Zentrumsrundgängen mit Firmenbesuchen. Unter den Ausstellern waren jüngst eingezogene Unternehmen wie R(h)eingarnelen (Zucht von Garnelenlarven) und die Live-Kommunikationsagentur HERBERT&ERICH, wie auch ProSympos (Medizinischer Weiterbildungsanbieter für Operationskurse), Agile Ants (Scrummaster), Atelier Thomas Mack (Buchdruck), Hypnosepraxis Vanheiden, Kreative KommunikationsKonzepte und Planetenwerft (Virtual und Augmented Reality), Wingwave-Coach Pia Röhrig, Metz Textil Design und Intrapore (patentierte Grundwassersanierung).

Auf dem Foto: Blick in die Lohnhalle bei der Hauptversammlung 2019. Foto: Triple Z AG/Carsten Deckert

2019-07-19T16:34:34+02:0019.07.2019|News|