Talpasolutions freut sich über ein Millionen-Investment: Das Triple Z-Unternehmen bekommt 4,5 Millionen Euro vom Logistik-Investmentfonds F-LOG Ventures, der NRW.BANK, dem High-Tech Gründerfonds, dem Gründerfonds Ruhr und der Essener RAG-Stiftung. „Dank des Investments geht es mit Vollgas in neue Branchen“, erläutert Sebastian-Friedrich Kowitz, Mitgründer und CEO von Talpasolutions. „In den kommenden Monaten werden wir daran arbeiten, weitere internationale Partner und Kunden zu gewinnen. Unser Ziel ist, dass das Internet der Dinge auch in der globalen Schwerindustrie Realität wird.“

Im Jahr 2016 gegründet, bietet Talpasolutions Big-Data-Analysen für den Bergbau. Eine Software vernetzt mobile Schwermaschinen, erfasst Daten und setzt sie in konkrete Handlungsempfehlungen für Maschinenhersteller und -betreiber um. Fehler können so diagnostiziert werden, bevor sie entstehen: Das Start-up hilft so Unternehmen auf der ganzen Welt, ihre Maschinenleistung zu optimieren, ungeplante Ausfallzeiten zu reduzieren und die Sicherheit zu verbessern.

Seit zweieinhalb Jahren hat Talpasolutions seinen Sitz mitten im Ruhrgebiet: Im Essener Gründungs- und Unternehmenszentrum Triple Z.

Talpasolutions in der Unternehmensliste