Das Jahrzehnt beginnt im Triple Z mit Veränderungen: Zum 1. Januar ist Jochen Fricke vom Triple Z-Aufsichtsrat zum nebenberuflichen Vorstand der Triple Z AG bestellt worden. Damit löst er Harald Filip ab, der seit 2011 im Vorstand war und das Amt aus persönlichen Gründen zum Jahresende abgegeben hat.
„Im Namen des Aufsichtsrates danke ich Harald Filip für sein Engagement. Wir freuen uns, dass wir mit Jochen Fricke die bewährte netzwerkorientierte Leitung der Triple Z AG fortsetzen können“, so Werner Dieker. Jochen Fricke ist hauptberuflich stellvertretender Geschäftsführer der EWG – Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft.

Eine weitere Veränderung im Triple Z-Vorstand kündigt sich bereits an: Dirk Otto geht Ende August dieses Jahres in den Ruhestand. Seit 2000 ist er hauptberufliches Vorstandsmitglied und Zentrumsleiter, seit 2009 auch Vorstandsvorsitzender. Zu seinem Nachfolger hat der Aufsichtsrat Stefan Kaul bestellt, der seit 2002 Teil des Triple Z-Teams ist. 2005 wurde er Prokurist und 2009 stellvertretender Zentrumsleiter. Clemens Stoffers bleibt unverändert nebenberuflicher Vorstand. Er ist hauptberuflich bei der Stadt Essen tätig und seit der Triple Z-Gründung Teil des dreiköpfigen Vorstandes.

„Mit solider Kontinuität, dynamischem Fortschritt und nicht zuletzt unserem engagierten Team ist das Triple Z damit bestens aufgestellt für die aktuelle und zukünftige Entwicklung,“ so Dirk Otto.

Auf dem Foto (v.l.): Clemens Stoffers, Stefan Kaul, Jochen Fricke, Dirk Otto.
Foto: Triple Z