Daten sind sein Metier: Mit „Thomas Kremer – Beratung und Ingenieurdienstleistungen“ hat das Triple Z seit Juli ein neues Unternehmen im Obergeschoss der Lohnhalle. Der „Diplom-Ingenieur Elektrotechnik“ und technische Betriebswirt (IHK) unterstützt Firmen bei der Optimierung ihrer Datenbanken und setzt die Maßnahmen bei Bedarf auch gleich um. „Der Aufwand lohnt sich“, sagt Thomas Kremer. „Gepflegte und aktualisierte Datenbanken erleichtern Arbeitsabläufe und sind damit ein klarer Wettbewerbsvorteil.“ Sind die Daten einmal auf Vordermann gebracht, bietet Thomas Kremer Schulungen an, damit Pflege und Aktualisierung fortan gelingen. „Dazu kann ich in Zukunft auf die Konferenzräume des Triple Z zurückgreifen“, freut sich der gebürtige Düsseldorfer, der sein Büro bisher im Essener ETEC hatte.

Thomas Kremer

Schwerpunkt seiner Arbeit sind die elektrischen Daten von Elektro-Konstruktionen, die Thomas Kremer für seine Kunden optimiert. „Von kleinen Transport- und Speicheranlagen über Verpackungsmaschinen bis zur Windkraftanlage waren schon die unterschiedlichsten Konstruktionen dabei“, erzählt der Diplom-Ingenieur. „Wenn ich mir die Daten angesehen habe, entwickle ich Konzepte für eine Verbesserung der Abläufe.“ Das neue Triple Z-Unternehmen übernimmt dann bei Bedarf auch die technische Umsetzung und die Leitung von Projekten. Größtes Projekt war bisher die Fertigung von Walzwerken für einen chinesischen Kunden, für das Thomas Kremer im Auftrag der international tätigen „SMS group“ die Teilprojektleitung übernahm.

Thomas Kremer ist seit rund 15 Jahren selbstständig und führt sein Büro mit einer kompetenten Mitarbeiterin, die im Betrieb erste Ansprechpartnerin ist.

Zum Eintrag in der Unternehmensliste