Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.

x
PDF Exposé senden

EXPOSÉ WEITERLEITEN

x
Nachricht zum Weiterempfehlen:

die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben. Wir speichern Ihre Daten nicht.

ANFRAGE SENDEN

x
Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@triple-z.de schicken.

die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Sie erhalten eine Kopie der Anfrage an die angegebene E-Mail Adresse.

Gründungswettbewerb für die Umweltwirtschaft KUER.NRW: Best-Practice-Beispiel Intrapore im Triple Z

Als neuer Baustein der Umweltwirtschaftsstrategie des Landes startet jetzt der KUER.NRW Gründungswettbewerb. KUER.NRW (Klima, Umwelt, Energie und Ressourcenschonung) ist der einzige branchenspezifische Gründungswettbewerb für die Umweltwirtschaft in Deutschland.

Mit dem Wettbewerb sollen Gründer in der Umweltbranche noch gezielter und systematischer gefördert werden. Die Wettbewerbsteilnehmer können sich ganz gezielt auf die Entwicklung ihrer Ideen fokussieren und werden von Experten in Gründungsphase, strategischer Ausrichtung und auch beim Markteintritt unterstützt.

Preisträger 2015: Intrapore

Dr. Julian Bosch, KUER.NRW-Gewinner von 2015

Im Triple Z trifft man auf den KUER.NRW-Gewinner von 2015: Dr. Julian Bosch ist Gründer und CEO von Intrapore GmbH. Das Unternehmen reinigt kontaminiertes Grundwasser mithilfe von patentierten Nano- und Mikropartikeln. Diese werden in den Boden injiziert, reagieren mit den Schadstoffen und bauen diese dadurch ab.

„Die Teilnahme am KUER-Wettbewerb hat uns damals stark vorangebracht“, so Dr. Julian Bosch. „Ich habe sehr nützliches und professionelles Feedback zum Businessplan erhalten, und das Preisgeld optimal zur Gründung und Umsetzung meiner Technologie nutzen können. Die mediale Aufmerksamkeit hat Intrapore fast auf einen Schlag national und bei Investoren bekannt gemacht, und es sind dadurch viele Projekte und nachhaltige Kontakte entstanden. Im Rahmen der Teilnahme am Wettbewerb sind auch die Netzwerke vor Ort gewachsen. So hat uns zum Beispiel die EWG mit dem Triple Z zusammengebracht. Dort haben wir seit 2016 unseren Standort.“

Derzeit arbeitet Dr. Bosch am Markteintritt USA. Dafür nimmt er am German Accelerator teil, einer Initiative des BMWi. In den nächsten Monaten wird er unter anderem in New York in die entsprechenden Netzwerke eingeführt, gecoacht und bei der Entwicklung seiner Markteintritts-Strategie unterstützt.

Junge Unternehmen der Zukunftsbranchen Klima, Umwelt, Energieeffizienz und Ressourcenschonung (KUER) aus NRW oder Teams, die eine KUER Gründung planen, können sich zum Wettbewerb anmelden. Die Bewerbungsphase für den KUER.NRW Businessplan-Wettbewerb staret am 1. Juni 2019, verliehen wird der Preis am 10. Dezember in Essen.

KUER.NRW wird im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen zusammen mit Pro Ruhrgebiet e.V. und der Startbahn Ruhr GmbH durchgeführt.

2019-03-25T14:42:58+02:0021.03.2019|News|