Wie bei TV-Schuldnerberater Peter Zwegat läuft ihre Arbeit nicht. Margarethe Meyer ist seit 1999 anerkannte Verbraucherinsolvenzberaterin – und nun mit ihrem Einzug ins Steigerhaus auch Unternehmerin des Triple Z. „Ohne Kamera und Millionenpublikum sind Gläubiger weitaus weniger kulant“, sagt die Essenerin, die sich auch ohne RTL für ihre KlientInnen einsetzt. Privatpersonen berät Margarethe Meyer, „…wenn es knirscht. Dabei würde ich lieber schon tätig werden, bevor der Gerichtsvollzieher klingelt.“ Umso früher sich verschuldete Menschen Hilfe holten, desto eher könne ihnen geholfen werden.

Im Steigerhaus möchte Margarethe Meyer ihre Kooperationen mit Wohnungsbaugesellschaften, Verbänden und ArbeitgeberInnen weiter ausbauen. „Unternehmen beauftragen mich beispielsweise mit der Beratung eines Angestellten, der finanzielle Probleme hat“, erklärt Margarethe Meyer. „Überschuldet zu sein, ist extrem belastend. Erst wenn die Probleme angegangen wurden, ist der jeweilige Mitarbeiter auch wieder auf der Arbeit belastbar.“

Viele unverschuldet Pleite

Mit ihren KlientInnen klärt die Diplom-Sozialarbeiterin, ob die Forderungen überhaupt rechtens sind und welche teuren Verträge gekündigt werden könnten. Später erstellt sie Haushalts- und Budgetpläne und kümmert sich um die Verhandlung der Ratenzahlung. Die unterschiedlichsten Menschen waren schon zur Beratung bei ihr – Alleinerziehende, Familien, wenig und sehr gut Verdienende, Arbeitslose. Aufgrund der Corona-Pandemie bemerkt die Insolvenzberaterin, dass die Anfragen mehr werden. „In der jetzigen Krise geraten viele unverschuldet in die Schuldenfalle. Beispielsweise können diese Menschen durch Kurzarbeitergeld ihre laufenden Kosten nicht mehr tragen.“ Nicht selten sei die Privatinsolvenz die einzige Lösung. „Hier gibt es von der Bundesregierung Pläne, die Dauer des Insolvenzverfahrens von sechs auf drei Jahre zu verkürzen“, weiß die Beraterin. „Damit wären Betroffene schneller schuldenfrei und bereit für einen Neustart.“

Neben der Insolvenzberatung gibt Margarethe Meyer auch Seminare und Zertifikatskurse zu den Themen Insolvenzrecht, Schuldnerberatung und Schuldenprävention. „Deshalb freue ich mich, dass ich dazu in Zukunft auf die Konferenzräume des Triple Z zurückgreifen kann.“

Margarethe Meyer in der Unternehmensliste