Wie kann ich in Deutschland einen muslimischen Alltag mit Kindern gestalten? Diese Frage trieb Vanessa Tanriverdi nach der Geburt ihrer beiden Söhne um. Mit viel Kreativität suchte die Essenerin nach Antworten und teilt seitdem ihre Ideen im Do-it-Yourself-Blog dattelbeere. Was mit Rezepten und Bastelideen begann, hat Vanessa Tanriverdi mittlerweile zur Verlegerin und Unternehmerin gemacht – seit kurzem mit Sitz im Fördermaschinenhaus von Schacht 11 im Triple Z.

Produktentwicklung im Familienalltag

In der Elternzeit startete Vanessa Tanriverdi, die vor vielen Jahren zum Islam konvertierte, ihren Blog. Ob Hefezopf in Moscheeform, selbstgenähtes Baby-Bilderbuch, Ramadankalender oder Bügelperlen-Anhänger mit islamischen Motiven – im Familienalltag entwickelt die studierte Sprachwissenschaftlerin ihre Ideen und teilt die Anleitung zum Selbermachen.

dattelbeere-Keksausstecher „Sahara“.

Aus dem Alltag mit ihren Kindern entsteht schließlich auch das erste Produkt, das ihre Follower (über 20.000 auf Instagram) fertig kaufen können: Keksausstecher. „Ich wollte damals mit meinem Sohn Plätzchen backen, wie ich es aus der Adventszeit kenne. Allerdings mit Motiven, die zum Islam passen“, erzählt die Muslimin. Weil sie im Handel nur Tannenbaum- oder Engel-Ausstecher findet, entwirft sie eigene Motive: Ausstecher in Form einer Moschee, einer Ramadanlaterne und eines achtzackigen Sterns. „Ich bin dann in Gespräche mit Produzenten gegangen“, erzählt Vanessa Tanriverdi. „Die haben mir klar gemacht, dass sich die Produktion erst ab 4000 Sets lohnt.“ Startschuss für den Online-Shop. Die Keksausstecher finden so großen Anklang, dass es mittlerweile eine zweite Auflage gibt. „Wir haben in den letzten Jahren viele Kekse gebacken und gegessen, schließlich müssen die Formen getestet werden“, erzählt Vanessa Tanriverdi lächelnd. „Die Entwicklung der Kamelform hat für besonders viele Kekse gesorgt, da anfangs Beine oder Kopf abbrachen.“

Kinderbücher aus dem dattelbeere Verlag

dattelbeere-Fensterbilder zum Opferfest mit handgemalten Illustrationen.

Mittlerweile bietet der dattelbeere-Shop auch Geschenkpapier, Fensterbilder, Grußkarten, Poster, weiteres Backzubehör und vieles mehr für muslimische Feiertage. Mit ihren Produkten füllt Vanessa Tanriverdi eine Marktlücke. „Während es für christliche Feiertage im Handel alles Mögliche gibt, ist das Angebot für muslimische Feste sehr viel kleiner, vor allem wenn es auch kindgerecht sein soll.“

Zu wenig Auswahl bemerkte Vanessa Tanriverdi auch bei Kinderbüchern. „Es gibt zwar viele Übersetzungen aus anderen Ländern, aber die Texte und Illustrationen sind für Familien in Deutschland nicht so ansprechend. Wie groß der Bedarf an deutschsprachiger islamischer Kinderbuchliteratur ist, habe ich so richtig gemerkt, als mein erstes Buch rauskam.“ Ihr Bilder- und Vorlesebuch „Das Wichtigste im Ramadan“ erschien 2021 und erzählt von den Tieren des Waldes, die über die Bedeutung des Fastenmonats Ramadan diskutieren. Im dattelbeere-Verlag von Vanessa Tanriverdi erschienen seitdem vier weitere Kinderbücher, darunter ein Mitmachbuch mit verschiedenen Wort-, Zahlen- und Bilderrätseln zum Islam.

Dattel und (Erd)beere

Kinderbuch “Auf der Suche nach dem Ramadanmond” aus dem dattelbeere-Verlag.

Zum Islam fand Vanessa Tanriverdi nach ihrem Studium. Sie konvertierte und lebt heute mit den Kindern und ihrem Ehemann, der türkische Wurzeln hat, einen interkulturellen Familienalltag. „Während mein Mann muslimisch aufgewachsen ist, habe ich ein christliches Erinnerungsgut, das ich im Umgang mit unseren Söhnen einfließen lasse“, sagt Vanessa Tanriverdi. Diese Interkulturalität spiegelt auch der Unternehmensname wieder: dattelbeere setzt sich aus der Dattel, die eine wichtige Rolle im Islam spielt, und der deutschen Erdbeere zusammen.

Triple Z statt Küchentisch

Während die datttelbeere-Produkte anfangs vom heimischen Küchentisch aus versandfertig gemacht wurden, hat Vanessa Tanriverdi nun in Gebäude 8 des Triple Z viel Platz für Versandabwicklung und Produktdesign. Bei Letzterem wird sie mittlerweile von einer Grafikerin unterstützt, die Illustrations-Ideen umsetzt. „Dass ich so weit gekommen bin, mit großer Bürofläche und einer Mitarbeiterin in Vollzeit, freut mich jeden Tag“, sagt Vanessa Tanriverdi. „Ich kann für meinen eigenen Familienalltag Dinge entwerfen und gleichzeitig anderen muslimischen Familien Produkte bieten, die es sonst nicht zu kaufen gibt.“