Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.

x
PDF Exposé senden

EXPOSÉ WEITERLEITEN

x
Nachricht zum Weiterempfehlen:

die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben. Wir speichern Ihre Daten nicht.

ANFRAGE SENDEN

x
Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@triple-z.de schicken.

die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Sie erhalten eine Kopie der Anfrage an die angegebene E-Mail Adresse.

Stellwerk als Büroturm

Büro / 71 m2

Raum: G3

Exklusiv für Startups

Mietpreis: 515,00 €/ Monat (kalt/netto)

zzgl. 345,00 €/ Monat (netto) Nebenkosten

Verfügbarkeit: ab 01.01.2023

Büro in Essen mal anders! Für besonders engagierte und innovative Startups bietet das Essener Gründungs- und Unternehmenszentrum jetzt wieder einen der schönsten und interessantesten Arbeitsorte für die Unternehmensgründung: Das ehemalige Stellwerk der Zeche Zollverein, Schacht 4/5/11. Das Angebot richtet sich an Existenzgründer*innen und junge Unternehmen, die maximal zwei Jahre alt sind und ihren Sitz in Essen einnehmen möchten. Die Mietzeit im Stellwerk ist begrenzt auf zwei Jahre, mit der Option, anschließend in eines der anderen Triple Z-Gebäude umzuziehen. Flexible Kündigungsfrist von sechs Monaten, auch innerhalb der vereinbarten Mietdauer.

Gesamt-Mietfläche:  71 m², davon

  • Atelier/ Büro mit Panoramafenster im DG (25 m²)
  • Büro im OG (13,5 m²) + WC/ Dusche
  • Foyer, Teeküche/Multifunktions- & Abstellraum im EG (18 m²)

Ausstattung:

  • Vermietung einschl. Küche, ohne sonstiges abgebildetes Inventar

Optional:

  • Parkplätze
  • E-Ladestationen in der Nähe
  • Fiber to the desk
Nur gewerbliche Vermietung an ausschließlich vorsteuerabzugsberechtigte Unternehmen. Über die Vermietung entscheidet der Triple Z-Vorstand. Vorgenannte Mietpreise verstehen sich zzgl. der gesetzl. USt.
Nebenkosten: Anpassungen aufgrund der derzeitigen allgemeinen Kostenentwicklung und Energieversorgungslage bleiben vorbehalten.
Nach oben