Bund und Länder bieten mit der Überbrückungshilfe Unterstützung für kleine und mittelständische Unternehmen an. Die Förderung richtet sich an Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb in den letzten Monaten stark einschränken mussten. Die Überbrückungshilfe bietet einen finanziellen Zuschuss zu betrieblichen Fixkosten. Anders als die Soforthilfe kann die Überbrückungshilfe nur von Steuerberatern bzw. Wirtschafts- und Buchprüfern beantragt werden. Diese Kosten können wiederum als Betriebskosten angegeben werden.

Überbrückungshilfe Plus für NRW

Das Land NRW ergänzt die Überbrückungshilfe zusätzlich mit der „NRW Überbrückungshilfe Plus“. Diese stellt zusätzliche Hilfen für Solo-Selbstständige, Freiberufler und im Unternehmen tätige Inhaber von Einzelunternehmen und Personengesellschaften mit höchstens 50 Mitarbeitern in Nordrhein-Westfalen bereit.

Offizielle Webseiten nutzen

Damit Unternehmen nicht auf betrügerische Webseiten stoßen, gilt es, ein besonderes Augenmerk auf die besuchten Quellen zu lenken: Informationen zur NRW Überbrückungshilfe Plus bietet die Webseite der Landesregierung NRW: www.wirtschaft.nrw/ueberbrueckungshilfe

Die dortigen FAQs erläutern die beiden Programme auch mit einer Grafik.

Die Webseite des Bundes www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de bietet eine Checkliste über das Antragsverfahren und die Kriterien, nach denen Unternehmen die Bundesförderung erhalten können. Die Antragsfrist für die Überbrückungshilfe endet am 31. August 2020.

Fördersumme online ausrechnen

Die IHK NRW hat auf ihrer Webseite einen Online-Rechner zur Verfügung egstellt. Damit kann die Höhe der zu erwartenden Fördersumme unverbindlich berechnet und damit eingeschätzt werden: www.ihk.de/ueberbrueckungshilfe

NRW Überbrückungshilfe Plus. Quelle: Land NRW, www.wirtschaft.nrw/ueberbrueckungshilfe


Disclaimer
Alle Angaben wurden sorgfältig recherchiert und zusammengestellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts sowie für zwischenzeitliche Änderungen können wir keine Gewähr übernehmen. Der Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit hinsichtlich der Fördermöglichkeiten und stellt die Merkmale/Bedingungen der dargestellten Förderprogramme nur auszugsweise dar.