Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.

x
PDF Exposé senden

EXPOSÉ WEITERLEITEN

x
Nachricht zum Weiterempfehlen:

die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben. Wir speichern Ihre Daten nicht.

ANFRAGE SENDEN

x
Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@triple-z.de schicken.

die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Sie erhalten eine Kopie der Anfrage an die angegebene E-Mail Adresse.

Viel mehr als ein Modewort: Projektagentur Treescon pflanzt Nachhaltigkeit in Unternehmen

Seit Anfang Mai ist das Eckbüro im Obergeschoss von G1 belegt. Weniger mit Mobiliar, denn das kommt noch, sondern vielmehr mit Ideen: Projekte in Unternehmen nachhaltig machen, das ist das Vorhaben von Gründer Jan Sklorz.

Der Hamburger hat in vielen Jahren Erfahrung als Projektmanager gesammelt. Und eine Sache hat ihn dabei immer wieder beschäftigt: Wie kann man ein Projekt nicht nur „gut“ machen, sondern im Sinne der Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens umsetzen? Welchen Beitrag kann das Projekt zur langfristigen Wirksamkeit leisten? Und wie muss das Projektmanagement gestaltet werden, um dies zu erreichen?

„Viele Unternehmen stehen gerade genau vor dieser Herausforderung: Auf dem Papier haben sie bereits eine Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt. Was aber fehlt, ist die Übertragung in das Kerngeschäft und das Projektmanagement. Keine einfache Aufgabe, aber eine spannende und notwendige. Und es ist machbar“, so Jan Sklorz. „Dafür muss man vor allem lernen, von vornherein die langfristige Wirkung von Projekten auf die Umwelt und Gesellschaft mitzudenken. Nur so entspricht das Ergebnis dann auch den Prinzipien der Nachhaltigkeit.“

In der Projektarbeit, so stellt er fest, müsse man immer wieder einen Blick auf die ursprünglichen Anforderungen der Stakeholder werfen, um Nachhaltigkeit durch und durch zu etablieren. Eine solche Arbeits- und Denkweise brauche an gewissen Punkten Hilfestellung durch außen – sei es in der Kommunikation oder der konkreten Umsetzung: „Wir als Projektagentur wollen unsere Kunden auf dieser Reise begleiten, sie in Projekten beraten und unterstützen, damit das Ergebnis nachhaltig ist“, so Sklorz. Denn das sei gut für Mensch, Umwelt und auch für die Budgets.

Dass Treescon dabei am Puls der Zeit ist, zeigt die aktuelle Gesetzgebung: Seit 2017 sind deutsche Großunternehmen dazu verpflichtet, nicht nur Bilanzen offenzulegen, sondern auch ihre Maßnahmen zu nachhaltigem Wirtschaften. Ob weniger Wasser für ein neues Produkt gebraucht wird, die Herstellung von Bekleidung komplett ohne Kinderarbeit läuft oder ob das Bio-Lebensmittel in einer nachhaltigen Verpackung und nicht in Plastik verkauft wird: An all diesen Stellschrauben kann Nachhaltigkeit, die immer als globales Unternehmensziel festgelegt sein muss, gemessen werden.

„Auch wenn sich die Offenlegungspflicht zunächst an die Großunternehmen richtet, ist es eine Frage der Zeit, bis auch der Mittelstand in Sachen Nachhaltigkeit mitziehen muss“, so Jan Sklorz. „Dabei ist das Thema längst nicht neu – in vielen Unternehmen gibt es ein Bewusstsein für ökologische und sozial faire Produktion und Dienstleistung. Jedoch hat sich die öffentliche und politische Wahrnehmung verändert: Heute macht ein Unternehmen schneller negative Schlagzeilen, das auf dem Papier etwas anderes verspricht, als es in der Realität umsetzt. Vor allem durch die Sozialen Medien steigt der Druck.“

Dabei sei Nachhaltigkeit im wahrsten Sinne des Wortes nachhaltig: „Werden in einem Unternehmen erst einmal gewisse Standards eingeführt, pflanzen sie sich auch fort – nur die ersten Schritte, die sind nicht ganz so leicht.“ Und genau dort setzt das Beraterteam von Treescon an.

Für seine Kunden im Ruhrgebiet, die unter anderem aus der Chemie-, Energie- und Logistikbranche kommen, hat Jan Sklorz im Triple Z einen guten Ort gefunden. „Hier bin ich nahe bei unseren Kunden, und ihr Weg zu uns ist ebenfalls kurz. Auch wenn die Ruhr nicht die Elbe ist, freue ich mich sehr über den neuen Bürostandort hier in Essen,“ so Jan Sklorz.

TREESCON GmbH

2019-02-18T15:21:32+02:0002.07.2018|Gründen auf Zollverein|