Sie befinden sich hier: Unternehmen & Leben im Zentrum / Firmenportraits / Ehemalige Firmen / Joachim Friedrich: Unternehmensberater, Hochschulprofessor, Kinderbuchautor (ehem. Mieter)
Facebook Logo Drucken E-Mail

November 2013

 

Unternehmensberater, Hochschulprofessor, Kinderbuchautor

Was macht eigentlich… Joachim Friedrich?

 

 

Joachim Friedrich macht es sich leicht.

Rätsel um verschwundene Biolehrerinnen, Engel in Strumpfhosen oder eine Windel des Grauens lässt er einfach von Kalle & Co lösen. Das Detektivbüro der "4 ½ Freunde" musste er dazu allerdings erst erfinden; genauso wie "Amanda X" oder "3 mit Papagei" - weitere Figuren seiner Krimi-Komödien.

 

Joachim Friedrich ist Kinder- und Jugendbuchautor. 70 Bücher, in denen "normale" Helden ohne Zauberkraft oder Raumschiff kniffelige Fälle lösen, hat er bisher geschrieben.

 

Zu Besuch im Triple Z

 

Vor seiner Karriere als Schriftsteller hatte der heute 60-Jährige allerdings einen ganz anderen Berufsweg eingeschlagen. Als promovierter VWLer arbeitete er für die Lufthansa und andere Firmen in der Personalorganisation und lehrte als Hochschulprofessor. Dann - mit Mitte Dreißig - das Umdenken. "Damals fiel mir das Buch 'Momo' von Michael Ende in die Hände", erzählt Joachim Friedrich. "Da wurde mir schlagartig bewusst, dass die grauen Herren, die in der Geschichte anderen Leuten die Zeit stehlen, so waren wie ich. Das wollte ich unbedingt ändern."

 

Er begann zu schreiben und schickte seine Manuskripte an den Thienemann Verlag, in dem die Bücher von Michael Ende erscheinen. Nach vier erfolglosen Jahren kam schließlich eine positive Antwort des Verlags: "Jedenfalls halbwegs positiv", lacht Joachim Friedrich. "Sie schrieben: Uns gefällt ihre Geschichte nicht. Aber wir mögen, wie sie schreiben und würden gerne mit ihnen arbeiten." 1992 erschienen seine "4 ½ Freunde" - 18 weitere Bücher dieser Reihe folgten. Einige Jahre lebte Joachim Friedrich allein vom Schreiben. "Doch das war schwierig, weil ich unter Druck kreativ sein musste."

 

Als zweites Standbein kehrte er 2002 in seinen ursprünglichen Berufszweig - die Unternehmensberatung - zurück. Mit einem Geschäftspartner gründete er die "EBIS Beratungsgesellschaft" und zog ins Katernberger Gründungs- und Unternehmenszentrum Triple Z. "Die Mietpreise und die gute Anbindung haben uns schnell überzeugt. Der Standort Zollverein war auch entscheidend - vor allem fürs Image." Fünf Jahre blieb der Experte für Personalwesen und -organisation, beriet Unternehmen und schrieb nebenbei weiter Bücher. "Wir wären auch garantiert immer noch hier, gäbe es unsere Firma noch. Doch irgendwann hatten mein Geschäftspartner und ich uns beruflich auseinander entwickelt." 2007 zog "EBIS" aus und Joachim Friedrich arbeitete von zuhause als Unternehmensberater, bis er vor anderthalb Jahren eine Professorenstelle an der FOM-Hochschule in Essen annahm.

 

Joachim Friedrich liest in einer Schule aus "PinkMuffin@BerryBlue"

 

Trotz Professorenstelle kann sich Joachim Friedrich heute, nach einem Vierteljahrhundert als Kinder- und Jugendbuchautor, hauptsächlich auf das Bücherschreiben konzentrieren - entweder zuhause in Bottrop oder gerne im Urlaub auf der dänischen Insel FanØ. "Und wenn ich nicht schreibe oder lehre, lese ich vor", erzählt der 60-Jährige. Bis zu 150 Schulen, Bibliotheken und Buchhandlungen besucht er im Jahr, um Kindern aus seinen Geschichten vorzulesen. Ab dem nächsten Jahr wird Joachim Friedrich dafür noch mehr Lesestoff haben: 2014 soll eine neue Kinderbuchserie herauskommen…

 

Joachim Friedrich

  • - 2002-2007 im Triple Z
  • - Jetzt hauptsächlich Autor

 

Kontakt

© 2011 ZukunftsZentrumZollverein - Triple Z www.triple-z.de