Sie befinden sich hier: Top Navigation / News / Triple Z-News / 15.05.2014 - RuhrTour-Reisegruppe im ZukunftsZentrumZollverein
Facebook Logo Drucken E-Mail

15. 5. 2014

 

Neues Leben in alten Mauern

 

Veranstalter RuhrTour zeigt den Wandel des Ruhrgebiets am Beispiel des Triple Z

 

Das Triple Z als Ausflugsziel – das mag für manchen Unternehmer und Arbeitnehmer im Zentrum komisch klingen. „Wenn wir unseren Gästen unter dem Titel ‚Neues Leben in alten Mauern‘ ein Beispiel zeigen wollen für die Geschichte und den Wandel des Ruhrgebiets, dann ist das Triple Z eine sehr gute Adresse“, erklärt Rainhard de Witt von „RuhrTour“, seit den 1970er-Jahren Veranstalter für erlebnisreiche Ausflüge in der Metropole Ruhr. Gemeinsam mit seinem Kollegen Holger Lippeck begleitete er kürzlich eine ganz besondere Besuchergruppe, die nach einem Abstecher zum neuen Videokunstzentrum im Nordsternturm im „Bistro Kanne Lohni“ einkehrte.

 

„Dieser Ausflug war ein kleines Dankeschön. Wir laden jedes Jahr die Kooperationspartner aus den Städten und von unterschiedlichen Firmen und Institutionen ein, die uns bei unseren Touren unterstützen“, so de Witt. Vor dem Abendessen in der Lohnhalle der ehemaligen Zollverein-Schachtanlage 4/5/11 erzählte Zentrumsleiter Dirk Otto den Besuchern bei einem Rundgang durchs Zentrum, wie genau sich die alten Mauern hier mit neuem Leben füllten.„RuhrTour“ gehört seit zwei Jahren zur Ruhr Tourismus GmbH, einer Tochtergesellschaft des Regionalverband Ruhr. Weitere Info gibt es auf www.ruhrtour.metropoleruhr.de.

 

Besucher am Triple Z

 
© 2011 ZukunftsZentrumZollverein - Triple Z www.triple-z.de