Sie befinden sich hier: Top Navigation / News / Triple Z-News / 14.05.2014 - Zentrumsgelände: Meisen brüten in Aschenbecher
Facebook Logo Drucken E-Mail

Kreative Nutzung vorhandener Räume

 

Räume kreativ neu zu nutzen - damit hat man im Unternehmens- und Gründungszentrum Triple Z seit 1996 jede Menge Erfahrung. Und Erfolg: Anwälte und Stahlbauer, IT-Experten und Gebäudereiniger, Ingenieure und Designer haben die historischen Zechengebäude der ehemaligen Zollverein-Schachtanlage 4/5/11 für sich und ihre Gründungsideen entdeckt. Leider sind derzeit nur sehr wenige Räume für neue Ideen frei, Nachfragen bei der Zentrumsleitung lohnen jedoch immer, da manchmal auch kurzfristig etwas frei wird.

 

Dass ein Kohlmeisenpärchen jetzt  einen  Aschenbecher vor dem Hintereingang zu Gebäude 8 als Kinderstube nutzt, ist allerdings keineswegs Ausdruck quälender Raumnot. Sondern offenbar eine sehr pragmatische und kreative Lösung fürsorglicher Vogeleltern: Immer mehr Stadtvögel nutzen Aschenbecher als Nisthöhle, andere sammeln gar Zigarettenkippen als Material für den Nestbau, da Nikotin Parasiten fernhält. Den Küken scheint der Tabak bisher nicht zu schaden: Bereits Ende April schlüpften sie und halten seither die Eltern mit weit aufgerissenen Schnäbeln und ständig forderndem Gepiepe auf Trab.Hier finden Sie die aktuellen Mietangebote.

 

 

Meisen

 
© 2011 ZukunftsZentrumZollverein - Triple Z www.triple-z.de