Sie befinden sich hier: Top Navigation / News / Triple Z-News / 02.10.2015 - Wie soll der Katernberger Bach aussehen? Ideen abgeben!
Facebook Logo Drucken E-Mail

02.10.2015

 

2017 zu Tage gefördert: der Katernberger Bach

 


Wie soll der Bach aussehen? Auftakt zur Bürgerbeteiligung war im Triple Z

 


Katernberger BachIm Laufe der kommenden zwei Jahre wird der komplette Lauf des Katernberger Bachs an die Oberfläche zurückkehren. Vorbei am Marktplatz, parallel zur Katernberger Straße und im Bogen ums Triple Z herum strebt er dann der Emscher zu - und zwar in naturnah gestaltetem Bett und mit klarem Wasser. Die Voraussetzungen dafür wurden bereits geschaffen: Fürs Schmutzwasser verlegte die Emschergenossenschaft einen unterirdischen Kanal.

 

Wie der renaturierte Bach und der Grünstreifen links und rechts seiner Ufer gestaltet werden könnten, darum ging es beim Forum Gemeinsam für das neue Emschertal, zu dem die Emschergenossenschaft Bürger und Experten ins Triple Z geladen hatte. Weitere Anregungen will die Genossenschaft bei einem Ortstermin am 22. Oktober zwischen 17 und 19 Uhr sammeln. Treffpunkt ist dann das Bürgerzentrum Kon-Takt am Katernberger Markt 4. Eine weitere Chance, sich in den Planungsprozess einzubringen, bietet das zweite Treffen im Triple Z am 19. November zwischen 17 und 19 Uhr. Anmeldungen sind jeweils nicht erforderlich.

 

Die Neugestaltung des Katernberger Bachs ist Teil des Emscherumbaus, den die Emschergenossenschaft voraussichtlich bis zum Jahr 2020 abschließen wird. Danach wird das komplett naturnah umgestaltete Flusssystem zwischen Dortmund und Dinslaken frei von Abwässern sein.

 

Info & Kontakt

 

 

  • Stadtteilprojekt Essen-Katernberg
  • Andrea Tröster
  • Tel. 0201 / 43 76 439
  • Email
© 2011 ZukunftsZentrumZollverein - Triple Z www.triple-z.de