Unternehmen im Triple Z
Das geht ins Ohr

Die einen brauchen es leiser, die anderen lauter
„Nehmen Sie Platz, mögen Sie einen Kaffee?“ Petra Niederklostermann (43) übernimmt das Begrüßungsritual in der kleinen Firmenzentrale der „revEAR akustik“, die sich gleich über dem großen Saal des „Kanne Lohni" befindet. Und weist ihr jüngeres Gegenüber Kerstin Nabbefeld (34) an: „Mach mal welchen.“ Und damit haben die beiden den ersten Lacher des noch frischen Gesprächs. Was witzig daran ist, das muss man dem Gast erklären: „Immer frage ich wegen des Kaffees, und immer muss sie ihn dann machen.“ Und „sie“ ist keineswegs Stift oder Juniorpartner, „sie“ hat den alles entscheidenden Meisterbrief als Hörgeräte-Akustikerin. „Den musste ich damals noch schnell machen, sonst hätten wir den Laden gar nicht eröffnen dürfen.“ Der Meisterbrief mit goldenem Wappen hängt links über ihrem Schreibtisch, die Kaffee-Maschine steht hinter Nabbefelds Stuhl.

„Damals“, das war im Jahr 2007, die Eröffnung war im Januar 2008. Und „der Laden“ ist ein Internet-Versandhandel für alle möglichen akustischen Hilfsmittel und Service-Leistungen rund ums Hören – ausgenommen selbstverständlich Hörgeräte, denn die müssen individuell angepasst und eingepasst werden. „Aber auch das können wir natürlich, wenn die Kunden zu uns kommen.“ Denn beide haben viele Jahre Berufserfahrung als Hörgeräte-Akustikerinnen, beide waren in Düsseldorf für den gleichen Arbeitgeber tätig. Und beide waren dort unzufrieden, ja unglücklich. Hier folgt eine der wenigen ganz ernsten Passagen des Gesprächs. Es geht um unfaire Beratung und schlechten Service und um den Wunsch, es viel besser zu machen.

Da war der Versandhandel dann immerhin die zweitbeste Idee. Die beste Idee, das eigene Ladenlokal in guter Innenstadtlage mit kompletter Werkstatt, ließ sich finanziell nicht verwirklichen. „Wir hatten das geplant und durchgerechnet und danach etliche schlaflose Nächte. Das ging gar nicht.“ Die Anfänge nun sind ein wenig bescheidener, die Sorgen aber dafür auch viel kleiner. „Der Laden trägt sich“, erklärt Niederklostermann. Noch müssen sie nebenher jobben. Aber die Zahl ihrer zufriedenen Kunden wächst, die Zahl der angebotenen Produkte und Dienstleistungen ist bereits hoch. Bestellen kann man auf beispielsweise die neuen Batterien oder Reinigungsmittel fürs Hörgerät, spezielle Telefone und Wecker für Gehörlose. Petra Niederklostermann ist außerdem Audiotherapeutin. „Wer sich ein Hörgerät anschafft, ist meistens schon seit zehn Jahren schwerhörig. Der muss dann das Hören komplett neu lernen. Dabei hilft die Audiotherapie.“

Es gibt aber auch Hilfsmittel, die der Schwerhörigkeit vorzubeugen helfen. „Wir passen ganz individuellen klangtreuen Gehörschutz ein.“ Der Effekt: Man hört alle Geräusche leiser, es geht aber keine Frequenz verloren – weder die hohen Töne noch die tiefen. „Das ist zum Beispiel für Musiker unverzichtbar, kann aber auch für Kfz-Mechaniker wichtig sein.“ Denn ein Fehler am Motor lässt sich nicht selten am Klang erkennen.

Fast alle Produkte und Dienstleistungen, die revEAR akustik anbietet, sind sehr beratungsintensiv, das heißt: Der größte Teil der Arbeitszeit besteht aus Telefonaten, was nicht immer ganz einfach ist. „Nicht etwa, weil die meisten unserer Kunden schwerhörig sind.“ Das lasse sich ja mit entsprechenden Hilfsmitteln oder mit der Lautstärke-Einstellung des Telefons regeln. „Manchmal sind die Dialekte schwer zu verstehen, wir haben zum Beispiel auch Kunden in der Schweiz.“ Und dann gibt’s noch mal einen Lacher, obwohl’s stimmt: „Wir sind Marktführer in Deutschland und einer der größten Internet-Versandhandel unserer Branche in Europa.“ Der Grund: Es gibt keinen anderen.

Für Profis: Zwei-Wege-Lautsprecher, die individuell angepasst werden.

 


- Triple Z -
ZukunftsZentrumZollverein
Aktiengesellschaft zur Förderung von Existenzgründungen

Vorstand:
Dirk Otto (Vorsitzender)
Harald Filip
Clemens Stoffers

Telekommunikation
Telefon: 0201 / 88 72 100
Fax: 0201 / 88 72 118
E-Mail: info@triple-z.de
Internet: http://www.triple-z.de

Adresse
Katernberger Str. 107
45327 Essen-Katernberg

Links
Datenschutz & Impressum
Kontakt
Newsletter abbestellen

Redaktion:
Kristina Wilking (Triple Z AG)
redaktionSell
Tel.: 0201 / 83 77 73 77
E-Mail: Sell@redaktionSell.de
Internet: www.redaktionsell.de

Technische Realisierung:
UNODESIGN GmbH
Telefon: 0201 / 81 41 888
E-Mail: info@unodesign.de
Internet: www.unodesign.de



© Copyright 2010