Leben im Triple Z
Mann der ersten Stunde

Als 1997 die ersten Mieter einzogen, kannte Hans-Josef Bludau das Triple Z schon besser als seine Westentasche: Zusammen mit weiteren ABM-Kräften hatte er die alten Zechengebäude penibel vermessen, um dann detaillierte Pläne zu erstellen. „Angefangen habe ich hier als technischer Zeichner“, erinnert er sich. Das hatte er gelernt: Für seinen vorherigen Arbeitgeber hatte er Konstruktionszeichnungen von Röntgengeräten erstellt. Jetzt also Zechengebäude, die zu Büros und Werkstätten umkonstruiert werden – ein anderer Maßstab, aber im Prinzip doch die gleiche Arbeit.

Kohle gefördert hatte die Ruhrkohle AG auf der Zollverein-Schachtanlage 4/5/11 zwar schon seit vielen Jahren nicht mehr, die Gebäude wurden aber noch lange für den Bergbau genutzt, zuletzt als Lehrwerkstatt. Diese schloss endgültig 1995, und danach begann der Umbau.

Der ersten Arbeitsbeschaffungs-Maßnahme folgten für Bludau noch drei weitere, und dann – vor zwölf Jahren – die Festanstellung als Hausmeister. Was er mitaufgebaut hatte, half er nun instand zu halten. Und sah dabei das Triple Z auch immer weiter wachsen. „Angefangen haben wir ja nur mit den Gebäuden 1 und 2“, erinnert sich der gebürtige Gelsenkirchener.

Ende April ist Hans-Josef Bludaus letzter Arbeitstag. Und danach: droht Langeweile? „Nein, wir ziehen nach Frillendorf in ein Haus mit gewaltigem Garten. Allein damit hätte ich genug zu tun. Außerdem muss das Haus erst noch renoviert werden.“ Und dann gibt es da noch zwei Enkelkinder direkt nebenan – mit denen mehr Zeit zu verbringen, darauf freut er sich.

Wie es mit dem Triple Z weitergeht, das will Bludau natürlich auch im Auge behalten. Vor allem auf den ersten Tag der offenen Tür als Ruheständler freut er sich: „Dann kann ich gehen, wann ich will und brauche nicht bis zum Schluss zu bleiben: Ich muss ja nicht beim Aufräumen helfen.“

 

Als 1997 die ersten Mieter einzogen, kannte Hans-Josef Bludau das Triple Z schon besser als seine Westentasche: Ende April gibt er die Schlüssel an seinen Nachfolger ab.

Bild: Thomas Sell/Schacht11


- Triple Z -
ZukunftsZentrumZollverein
Aktiengesellschaft zur Förderung von Existenzgründungen

Vorstand:
Dirk Otto (Vorsitzender)
Harald Filip
Clemens Stoffers

Telekommunikation
Telefon: 0201 / 88 72 100
Fax: 0201 / 88 72 118
E-Mail: info@triple-z.de
Internet: http://www.triple-z.de

Adresse
Katernberger Str. 107
45327 Essen-Katernberg

Links
Datenschutz & Impressum
Kontakt
Newsletter abbestellen

Redaktion:
Kristina Wilking (Triple Z AG)
redaktionSell
Tel.: 0201 / 83 77 73 77
E-Mail: Sell@redaktionSell.de
Internet: www.redaktionsell.de

Technische Realisierung:
UNODESIGN GmbH
Telefon: 0201 / 81 41 888
E-Mail: info@unodesign.de
Internet: www.unodesign.de



© Copyright 2010