Der Katernberger Markt: Kaffee, Kabeljau und Quasseln

Angelika Kollenbroich mit Paul DiekerWenn Paul Dieker auf dem Katernberger Markt einkaufen geht, wiegt er seine Äpfel und Tomaten gerne selbst aus: Am Obst-, Gemüse- und Blumenstand von Wilhelm Kollenbroich aus Düsseldorf packt der gebürtige Katernberger seit acht Jahren mit an. „Einfach, weil ich so gerne auf dem Markt bin“, sagt er 73-Jährige. „Ich kenne ja viele Leute hier. Manche denken schon, dass ich Händler bin.“ Er lacht.


Es ist diese persönliche Atmosphäre auf dem Wochenmarkt, die viele Menschen im Stadtteil so schätzen. Und genau so war das wohl auch gedacht, als die Zechenleitung 1896 das Flurstück des Hofes Schulte op der Hege kaufte,  damit die Gemeinde Katernberg hier ein lebendiges Handels-Zentrum einrichten konnte. Und das funktioniert bis heute. Immer dienstags und freitags früh bauen einige Dutzend Händler ihre Stände auf und bieten zwischen 8 und 13 Uhr frisches Obst und Gemüse aus der Region an, Eier aus Freilandhaltung, Fisch und Feinkost aber auch Schuhe und Kleidung.

Wilhelm KellenbroichWilhelm und Angelika Kollenbroich sind gelernte Gemüsegärtner und bringen ihre Tomaten und Salatköpfe aus Düsseldorf mit. In den Auslagen ihres langen Standes mit rot-weißer Markise leuchten rote Äpfel und die letzten Apfelsinen des Winters. Stammkunden, die mit Namen begrüßt werden, freuen sich auch über Südfrüchte wie Ananas und Kiwis, Granatäpfel und Passionsfrüchte. Dieser Tage gibt es zudem erste Schälchen mit Himbeeren, Heidelbeeren und Erdbeeren. Rund ums Jahr gefragt: Honig von einem Imker aus Werden und nicht zuletzt die Marmelade, die Angelika Kollenbroich aus Brombeeren oder Kirschen selbst einkocht.

Freitag ist Eintopf-Tag auf dem Markt

Darüber kann man sich dann auch mit netten Kunden wunderbar unterhalten – überhaupt kommen viele ja gerade deshalb zum Markt: um „ein bissken zu quasseln“, wie es Paul Dieker ausdrückt. Dem jüngeren Bruder des Triple Z-Aufsichtsrats-Vorsitzenden Werner Dieker macht es ebenfalls großen Spaß, diese Kommuniklation zu pflegen. „Ich kann sowieso nicht einfach in der Ecke sitzen“, sagt er. Lieber dreht er seine Runden durch die Gassen zwischen Teewagen und Blumenhändler, schmettert im Vorbeigehen jedem ein freundliches „Guten Morgen“ entgegen. Seiner Nichte, die auf Höhe der Kirche, dem „Bergmannsdom“, ihren Schuhstand hat, steckt er schnell ein paar Bonbons zu, während diese gerade eine ältere Kundin berät.

Eintopf auf dem Markt70 Prozent der Leute auf dem Wochenmarkt seien Stammkunden, schätzt Dieker. Und die wissen, was sie wollen und wo sie es bekommen. Am Hähnchenstand etwa gibt’s zwei Hähnchen für sieben Euro, vier dicke Entenkeulen kosten zehn. Nebenan am Fisch- und Feinkostwagen herrscht besonders freitags reger Betrieb. „Kommen Sie ruhig näher heran“, lädt die Verkäuferin eine noch unentschlossene Kundin ein, die das Angebot betrachtet: grüner Hering, Kabeljau, Räucherfisch, Seelachsfilet. Manch einer nimmt sich aber auch gerne einen deftigen Eintopf mit nach Hause – den gibt’s freitags bei Bettina Kajdan, die mit „Hugos Kanone“ direkt neben dem Katzenbrunnen an der Kopfseite des Marktplatzes zu finden ist. Hier riecht es nach kräftiger Linsen- oder Erbsensuppe, Gulasch und Weißem Bohneneintopf – und alles kocht Bettina Kajdan zu Hause selbst. „Wenn ich nach Hause komme, mache ich als erstes die Herdplatten an“, sagt die Bottroperin. In den Wintermonaten sei auch Grünkohl sehr gefragt, wenn es wärmer wird, bevorzugen die meisten frische Gemüsesuppe. Frisch aus dem großen Kessel schmeckt's freilich am besten: Ein Klapptisch mit drei Stühlen steht bereit. Zu ihren treuesten Kunden zählen übrigens die Markthändler selbst, erzählt Bettina Kajdan: „Viele holen sich hier morgens früh ihren Kaffee.“


- Triple Z -
ZukunftsZentrumZollverein
Aktiengesellschaft zur Förderung von Existenzgründungen

Vorstand:
Dirk Otto (Vorsitzender)
Harald Filip
Clemens Stoffers

Telekommunikation
Telefon: 0201 / 88 72 100
Fax: 0201 / 88 72 118
E-Mail: info@triple-z.de
Internet: http://www.triple-z.de

Adresse
Katernberger Str. 107
45327 Essen-Katernberg

Links
Datenschutz & Impressum
Kontakt
Newsletter abbestellen

Redaktion:
Kristina Wilking (Triple Z AG) redaktionSell
Tel.: 0201 / 83 77 73 77
E-Mail: Sell@redaktionsell.de
Internet: www.redaktionSell.de

Technische Realisierung:
UNODESIGN GmbH
Telefon: 0201 / 81 41 888
E-Mail: info@unodesign.de
Internet: www.unodesign.de



© Copyright 2010