Aus der Nachbarschaft
Auf der Seite der Arbeitslosen

Die Geschichte des Triple Z ist auch die Geschichte des Stadtteils Katernberg: 1893 wurde hier die erste Kohle gefördert, 1996 – lange nach dem Ende des Bergbaus - gründete sich die Aktiengesellschaft Triple Z. Heute sind hier rund 600 Arbeitnehmer in 90 Unternehmen tätig. Das Gründungszentrum und seine Geschichte sind fest im Stadtteil verwurzelt. Ein Grund mehr, einmal über den Gartenzaun zu schauen und unsere Nachbarn näher kennenzulernen.

Gleich gegenüber vom Triple Z – im alten Steigerhaus – hat eine Außenstelle der „Neuen Arbeit“ ihren Sitz. Der Name ist Programm. Die 1979 gegründete „Neue Arbeit“ ist eine Einrichtung der Diakonie und begleitet Arbeitsuchende durch gezielte Beratung, Beschäftigung, Qualifizierung und Vermittlung  bei ihrem Weg zurück in den Beruf. „Wir sind parteiisch“, macht Peter Gerold, Sprecher der „Neuen Arbeit“ klar: „Wir stehen auf der Seite der Arbeitslosen.“

Ein Schwerpunkt bildet neben der Beratung das Konzept der sogenannten „Gemeinwohlarbeit“, bei der Arbeitssuchende für einen begrenzten Zeitraum einer gemeinnützigen Tätigkeit nachgehen, die ihren persönlichen Fähigkeiten und Neigungen entspricht. Flankierend zu dieser Beschäftigung, die in den Bereichen Soziales, Umwelt, Sport, Kultur, Bildung oder Erziehung angesiedelt sein kann, bietet die „Neue Arbeit“ den Teilnehmern zusätzliche Qualifizierungsmaßnahmen an: Die Bildungsangebote reichen von Deutsch- und Sprachkursen bis zum Bewerbungstraining. Auch Schuldner- und Soziale Beratung sowie Kinderbetreuung-Programme gehören zum Angebot.

Mit ihrem  „Stadtteilservice“ bietet die Neue Arbeit in Katernberg zudem einen unentgeltlichen Besuchs- und Begleitdienst für hilfebedürftige alte und behinderte Menschen sowie Eltern in Notlagen.

Die  „Neue Arbeit“ nahm 1979 ihre Tätigkeit als diakonische Beschäftigungsgesellschaft auf.  In den 20 Beratungsstellen im gesamten Essener Stadtgebiet sind rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig.

Karsten Schwanekamp von der "Neuen Arbeit" im Beratungsgespräch. Die Einrichtung der Diakonie begleitet Arbeitsuchende durch gezielte Beratung, Beschäftigung, Qualifizierung und Vermittlung bei ihrem Weg zurück in den Beruf.

- Triple Z -
ZukunftsZentrumZollverein
Aktiengesellschaft zur Förderung von Existenzgründungen

Vorstand:
Dirk Otto (Vorsitzender)
Harald Filip
Clemens Stoffers

Telekommunikation
Telefon: 0201 / 88 72 100
Fax: 0201 / 88 72 118
E-Mail: info@triple-z.de
Internet: http://www.triple-z.de

Adresse
Katernberger Str. 107
45327 Essen-Katernberg

Links
Datenschutz & Impressum
Kontakt
Newsletter abbestellen

Redaktion:
Kristina Wilking (Triple Z AG)
redaktionSell
Tel.: 0201 / 83 77 73 77
E-Mail: Sell@redaktionSell.de
Internet: www.redaktionsell.de

Technische Realisierung:
UNODESIGN GmbH
Telefon: 0201 / 81 41 888
E-Mail: info@unodesign.de
Internet: www.unodesign.de



© Copyright 2010