Sie befinden sich hier: Gebäude & Raumangebot / Bistro Kanne-Lohni / Bistro in der alten Lohnhalle
Facebook Logo Drucken E-Mail

„Kanne Lohni":

das Bistro in der alten LohnhalleDas Bistro Kanne Lohni

 


Die Lohnhalle war und bleibt das wichtigste Gebäude der ehemaligen Zollverein-Schachtanlage 4/5/11. Für die Kumpel früherer Tage gab es hier den wöchentlichen Lohn der Mühen unter Tage - in Papiertüten und bar auf die Hand. Für die Unternehmer und deren Mitarbeiter gibt es hier täglich außer sonntags was Gutes auf den Teller.

Das Bistro „Kanne Lohni“ mit seiner Crew ist längst zum Herzen und zur Seele des Triple Z geworden. Zu einem Ort der Begegnung und des Miteinanders. Die Leute kennen sich untereinander, die Gäste sind gute Bekannte. Und wer fremd ist, bleibt es nicht lange.


Im Bistro Kanne LohniGesundes und Leckeres steht jeweils auf der Speisekarte - dafür sorgt Küchen-Chef Roland Keller mit seinem Team. „Natürlich kann ich hier nicht Hummer oder Langusten auftischen,“ sagt er. Denn immerhin muss er zu Spitzenzeiten 150 Mägen füllen, wenn auch die Seminarteilnehmer des Zentrums für integrative Förderung und Fortbildung im Triple Z - kurz: „ZIFF“ - zu ihrer Mittagspause in die Halle kommen. „Dennoch soll das Essen schmecken, gesund und preiswert sein.“ Eine Gratwanderung, die der gelernte Koch und sein Team mit Bravour meistern.


Nach der Kochlehre in Oberhausen, Gesellenjahren und Meisterprüfung war Keller unter anderem stellvertretender Küchenchef im Bonner „Maritim“ und arbeitete in so illustren Häusern wie „Brenner’s Parkhotel“ in Baden Baden.Carmen schäumt Milch für einen Cappuccino.

In Küchen, kurz gesagt, in denen es ebenfalls schnell gehen und gut werden musste. Wer mehr erfahren will über Koch Keller und das Bistro findet das "Kanne Lohni"-Unternehmensporträt hier.

 

Täglich von Montag bis Samstag bitten Roland  Keller und sein Team Gäste und Beschäftigte im Triple Z zu Gnocchi mit Paprika und Tomaten, Hähnchenbrust auf Gemüseragout oder Backfisch mit Remouladensauce. Auf Wunsch richtet das „Kanne Lohni“ Betriebsfeiern aus oder sorgt für die kulinarische Untermalung von  Versammlungen oder Vorträgen – nicht nur in der Lohnhalle, sondern auch in der urgemütlichen Kneipe im Keller des Prüfstandes.

 

Was das Kanne Lohni-Team möglich macht, erfahren Sie entweder im persönlichen Gespräch zu den üblichen Öffnungszeiten:

montags bis samstags von 10 bis 15 Uhr

oder unter folgendem Kontakt:

 

Bistro Kanne Lohni

Katernberger Str. 107

45327 Essen

Telefon: 0201 - 279 59 03
Fax 0201 - 371 90 84
email: bistro@ziff.de

 

Auf Wunsch schickt Ihnen das Bistro Kanne Lohni-Team den wöchentlichen Speiseplan auch direkt per E-Mail ins Büro oder nach Hause. Schicken Sie hierfür eine E-Mail an bistro@ziff.de.

 
© 2011 ZukunftsZentrumZollverein - Triple Z www.triple-z.de