Sie befinden sich hier: Top Navigation / News / Triple Z-News / 11.10.2017 - Master-Studierende "Innopreneurship" zu Besuch im Triple Z
Facebook Logo Drucken E-Mail

11.10.2017

 

Besuch der Startups von morgen

 

Studierende des Masterstudiengangs "Innopreneurship" besichtigten Triple Z

 

Studierende und Studiengangs-BetreuerInnen vor dem Prüfstand (alle Fotos: Triple Z AG).

 

"Gründen lernen" – vereinfacht gesagt ist das das Ziel des neuen Masterstudiengangs Innopreneurship der Universität Duisburg-Essen. Damit den Studierenden nach dem zweijährigen Studium auch klar ist, wo sie ihr Startup gründen können, gab es zum Semesterstart eine Exkursion zum Katernberger Gründungs- und Unternehmenszentrum Triple Z. Dabei besichtigten die Studierenden zum Beispiel die Tagesbüros, die besonders für Startups viele Vorteile bieten: Die vollausgestatteten Räume können tageweise angemietet werden und ermöglichen eine erste professionelle Geschäftsadresse auf Zollverein 4/5/11. Für die ganz großen Geschäftsideen gab es im Anschluss Einblicke in die größte Produktionshalle des Triple Z mit mehr als 500 m². (Foto rechts: Stefan Kaul (r.), stv. Zentrumsleiter, führte die Studierenden über das Gelände).

 

Vorab gaben Stefan Kaul und Zentrumsleiter Dirk Otto Infos zum Triple Z-Standort.

 

Der Masterstudiengang Innopreneurship ist dieses Wintersemester an der Mercator School of Management der Universität Duisburg-Essen gestartet. Der Titel des Studiengangs setzt sich aus den beiden Studiums-Schwerpunkten zusammen: Innovation und Entrepreneurship (Unternehmertum). In vier Semestern sollen die Studierenden lernen, aus Ideen erfolgreiche Produkte oder Dienstleistungen zu entwickeln, Geschäftsmodelle zu etablieren und Unternehmen zu gründen.

 

 
© 2011 ZukunftsZentrumZollverein - Triple Z www.triple-z.de