Sie befinden sich hier: Top Navigation / News / Triple Z-News / 17.11.2016 - Camp.Essen läuft sich warm - Triple Z Netzwerkpartner
Facebook Logo Drucken E-Mail

17.11.2016

 

Camp.Essen läuft sich warm

 

Lokale Anlaufstelle für innovative Startups und Unternehmen im digitalen Wandel

 

Mit dem Einzug ins ComIn hat das Camp.Essen einen wichtigen Schritt zur Umsetzung seines zentralen Ziels gemacht: Die digitale Wirtschaft in Essen fördern. Auf rund 200 Quadratmetern wird das Digital-Camp ab Januar 2017 im ComIn eine Anlaufstelle für innovative digitale Startups sein, die dort qualifiziert beraten werden und sich in den Besprechungs- und Workshop-Räumen treffen können, um gemeinsam an Projekten zu arbeiten. Neben dem Austausch unter den Startups wird das Camp-Team insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen bei den Herausforderungen des digitalen Wandels unterstützen und die Vernetzung von jungen Unternehmen mit Mittelständlern, Konzernen und Hochschulen in Essen vorantreiben.

Über 100 Gäste erfuhren in verschiedenen Sessions aktuelles zur Camp-Konzeption und lernten Corporates sowie Startups kennen.

 

Die housewarming party zum Einzug ins ComIn bot Startups letzte Woche erstmals die Möglichkeit, sich und ihre innovativen Ideen zu präsentieren und Corporates aus Essen zu treffen. "Der Nachmittag war ein voller Erfolg. Ich konnte vielversprechende Kontakte schmieden, die ich in nächster Zeit vertiefen werde", sagt Triple Z-Unternehmer Daniel Kessler (Inhaber der Planetenwerft), der einen Vortrag zu interaktiver Echtzeit-3D hielt. "Sehr überzeugt haben mich außerdem die hochkarätigen Netzwerkpartner im Camp.Essen." Dazu gehören unter Federführung der EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft neben dem Triple Z und der Sparkasse Essen unter anderem E.ON, Evonik, Innogy, Open Grid Europe, RWE und thyssenkrupp.

 

Ein Teil des Kern-Teams des Camp.Essen.

 

Das ZukunftsZentrumZollverein wird als Netzwerkpartner im Camp.Essen Triple Z-Unternehmen bei Optimierungsfragen und auf dem Weg zur Digitalisierung unterstützen. Dabei sind Betriebe aller Branchen aufgefordert, diese Chance zu nutzen und sich dem digitalen Wandel zu stellen. Zudem können junge IT-Experten von erfahrenen Unternehmern lernen: Gemeinsam können Camp.Essen und Triple Z sie für klassische win-win-Situationen zusammenbringen. Nicht zuletzt wird das Gründungs- und Unternehmenszentrum wachsenden Startups nach ihrer Zeit im Co-Working-Space des Camp.Essen erste eigene Büroflächen und weitere Beratung in der Aufbauphase bieten.

 

Das Camp.Essen versteht sich als lokale Ergänzung zum städteübergreifenden Ruhr:Hub, der aktuell als einer von fünf Knotenpunkten der digitalen Wirtschaft in NRW im Deutschlandhaus in der Essener Innenstadt eingerichtet wird. Träger des Ruhr:Hubs sind die Städte Essen, Bochum, Dortmund, Duisburg, Gelsenkirchen, Mülheim und die wmr- Wirtschaftsförderung Metropoleruhr. Das Projekt wird über drei Jahre mit insgesamt 1,5 Millionen Euro durch das Land NRW gefördert. Das Camp.Essen wird – analog zu den Camps in den anderen beteiligten Städten - lokal organisiert und aus einem gemeinsamen Budget der Stadt Essen, der EWG und den Kooperationspartnern unabhängig vom Ruhr:Hub finanziert.

 

 

Camp.Essen

  • Standort: ComIn start
  • Kompetenzzentrum für
  • Kommunikations- & Informationstechnologie
  • Karolingerstr. 96
  • 45141 Essen
  • Raum 2.02 – 2.15
  • www.camp-essen.de
  • Beratungsgespräche:
  • - nach Vereinbarung
  • Ansprechpartner (EWG):
  • Peter Schumacher
  • Tel.: 0201 / 820 24-19
  • Email schreiben
  • Coming soon:
  • - weitere Veranstaltungen
  • - vielfältige Serviceangebote
    © 2011 ZukunftsZentrumZollverein - Triple Z www.triple-z.de